Imkerverein Achim e.V.
Imkerverein Achim e.V.

2016

Umgang mit dem Jakobs-Kreuzkraut

Meiden – Dulden – Bekämpfen

Broschüre zum Jakobskreuzkraut vom Landesamt für Landwirtschaft SH 2013

Entwicklung des Maisanbaus im Landkreis Verden

Flügeldeformationsvirus kommt in zwei unterschiedlich aggressiven Formen vor

Ein aggressiverer Stamm des Flügeldeformationsvirus (DWV-B) hat vermutlich zu den vermehrten Völkerverlusten im letzten Jahrzehnt geführt.

Pressemitteilung der Freien Universität Berlin

>>zum Artikel

Neonicotinoide: Neue Studien bestätigen Bedrohungslage von Bienen - derstandard.at/2000042911377/Neonicotinoide-Neue-Studien-bestaetigen-Bedrohungslage-fuer-BienenNeonicotinoide: Neue Studien bestätigen Bedrohungslage von Bienen - derstandard.at/2000042911377/Neonicotinoide-Neue-Studien-bestaetigen-Bedrohungslage-fuer-BienenWeitere Studie zu Langzeitfolgen von Neonics

>>zum Artikel

Neonics mindern Fruchtbarkeit der Drohnen

>>zu bild der wissenschaft

Neue Untersuchungsverfahren liefern immer Neues über Bienen

Honigbildung im CT

Pressemitteilung der Universität Bern

AFB-Monitoring zeigt Langzeiterfolge
Auszug aus der Verdener Aller-Zeitung vom 05.09.2016
20160905 VAZ Faulbrut bei Bienen zurückg[...]
PDF-Dokument [199.1 KB]
Imkermischung "Landkreis Verden" bald auch in China?
Auszug aus dem Monatsmagazin „ALLERdings“ vom Sept. 2016
20160900 ALD Greening China Kersten.pdf
PDF-Dokument [246.8 KB]

Bienenvergiftung in South Carolina durch Naled

Insektizide großflächig mit dem Flugzeug versprühen und sich dann wundern, dass alles tot umfällt....

>>Zu Zeit online

Ausschnitt aus dem Weser-Kurier vom 23. August 2016
Ergebnisse der Varroa-Resistenz-Forschung
Wie Imker dabei helfen können, die Varroa-Belastung der Bienen durch Zucht zu reduzieren:
Buechler_VSH_Praxis_kn.pdf
PDF-Dokument [4.5 MB]
Niedersachsen wird immer mehr zum Bienenland
Pressemitteilung vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
PI-59-16 Bienen und Blühstreifen.pdf
PDF-Dokument [284.6 KB]
Imker als Schützer der Natur
Auszug aus der Zeitschrift „Verden“ vom Aller-Report vom Sommer 2016
20160700 ALR Bienen an der Reeperbahn in[...]
PDF-Dokument [284.0 KB]
Bienenfreundlich ist angesagt
Auszug aus der Zeitschrift „Verden“ vom Aller-Report vom Sommer 2016
20160700 ALR Bienenfreundlich ist angesa[...]
PDF-Dokument [353.1 KB]

Heinrich Kersten und das Greening

- unermüdlich für unsere Bienen in Aktion. DANKE!

Ausschnitt aus dem Achimer Kurier vom 8. Juli 2016
Freiwillig für Bienenschutz
Auszug aus der Verdener Aller-Zeitung vom 06.07.2016
20160706 VAZ Freiwillig für Bienenschutz[...]
PDF-Dokument [794.6 KB]
Ausschnitt aus dem Achimer Kurier vom 26.5.2016

Schade für Ottersberg!

Auszug aus dem Achimer Kurier vom 23.03.2016

Dabei ist selbst der EU-Umweltausschuss gegen die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat.

>>zum EU-Parlament

Die Sensibilisierung für PAs kommt ins Rollen

Standards zur Risikominimierung in Tees

>>Zum Artikel

Aldi-Süd fordert Verzicht auf bienengiftige Pestizide

>>Zum Handelsblatt-Artikel

Studie der Uni Halle: Weltgeschehen beeinflusst Bienenvölker stärker als Pestizide

>>Uni Halle

Auszug aus der Verdener Aller-Zeitung vom 5. Juli 2016
Auszug aus dem Achimer Kreisblatt vom 5. Juli 2016 zum Tag der Deutschen Imkerei

Anmerkung zum Artikel: Die Anwesenden einigten sich darauf, Malve und Borretsch nicht in die Saatgutmischung aufzunehmen.

Hier finden Sie die endgültige Zusammensetzung der Saatmischung.

In der folgenden Datei sind noch einmal die Ansprechpartner aus den Imkervereinen aufgeführt, die den Landwirten in Fragen des Greenings gerne zur Seite stehen.

Mittlerweile haben schon zahlreiche Landwirte Saatgut bestellt, so dass die Mindestbestellmenge von 2 Tonnen beim Saatguthersteller MEINERS SAATEN erreicht wurde.

Zu beziehen ist die „Imkermischung Landkreis Verden“ über den örtlichen Landhandel, wie Hansa Landhandel, Heidesand, RWG oder Mühle Cord Rehbock Langwedel.
Sonst ggf. Herrn Tewes, Fachberatung und Vertrieb von Meiners Saaten, anrufen.
Es sollten 15 kg / ha ausgebracht werden. Bei ca. 4,15 € / kg liegen die Saatkosten etwa bei 63 € / ha.

 

Die AUM-Anträge für 2016 sind hier zu finden.

>>siehe Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Aktualisiert am 22.8.2019

Anmeldung zu unserem Newsletter

 

Unser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen und enthält wichtige, aktuelle Informationen und Informationen über die Änderungen auf unserer Webseite. Nach der Anmeldung erhaltet ihr eine E-Mail, in der ihr bitte durch Klicken eines Links euer Abonnement bestätigt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Imkerverein Achim e.V.