Imkerverein Achim e.V.
Imkerverein Achim e.V.

Aktuelles

Dezember 2022

                15.12.2022

 

Achtung! Ab 1.1.2023 ausgestellte Rechnungen müssen den angepassten USt.-satz von 9% ausweisen!      

Mai 2022

Aufbau des gemeinsamen Ablegerstandes                                                         4.5.2022


Hallo Imkerfreunde/innen,

 es ist geplant, am Freitag Nachmittag, dem 6.5.22, mit dem Aufbau des gemeinsamen Ablegerstandes des Vereins zu beginnen. Der Aufbau soll am Sonntag fortgesetzt werden und kann dann mit einem "Klönnachmittag" abgeschlossen werden.
Wer helfen möchte (hier sind natürlich in erster Linie die gefragt, die den Ablegerstand künftig nutzen möchten ;-), aber gerne auch alle anderen.) kann sich dazu gerne bei Eckhard melden. Die genauen terminlichen Absprachen können erst kurzfristig gemacht werden, da Eckhard zur zeit beruflich stark gebunden ist.

 

>> hier findet ihr die Kontaktdaten von Eckhard

März 2022

Medikamentenbestellung!

 

Hallo Imkerfreunde/innen,

 denkt an die Medikamentenbestellung!

 

Es stehen folgende Bekämpfungsmittel zum Bestellen über den Verein zur Verfügung:

Ameisensäure 60% (Sommer – Herbstbehandlung)

Oxalsäuredihydrat-Lösung 3,5% (Spätherbst, brutfreie Zeit)

Oxalsäuredihydrat-Lösung 5,7% (Sommer Sprühverfahren, Ablegerbildung, Schwarmbehandlung  Winter träufeln, immer brutfrei) 1L und 0,25L

Milchsäure 15% (Spätherbst / Winter, brutfreie Zeit, und Sommerbehandlung, Ablegerbildung, Schwarmbehandlung)

ApiLife Var imprägnierte Streifen mit Thymol, Eucalyptus, Campher und Levomenthol. (Sommerbehandlung einzargiger Völker).

Varroa Gate PolyVar Yellow (10 Streifen/ Packung)

 

Alle Bestellungen bis 05. April 2022 an unseren

Gesundheitsobmann: Götz Hornemann:

gesundheitsobmann@imkerverein-achim.de
Tel.: 04202 - 88 95 89

 

 

Januar 2022

Änderung der Umsatzsteuerangabe in Rechnungen 2022!!!

 

An alle, die Rechnungen für den verkauften Honig und andere Urprodukte aus dem Bienenvolk schreiben und dort die 10,7% Umsatzsteuer ausweisen:

Ab 01.01.2022 ist 9,5% anzugeben für pauschalierende landwirtschaftliche Betriebe, also auch Imkereien.

Hier nochmal der Link zur Rechnungsvorlage in Excel>>

Juli 2021

Anmeldung zum Ziehen der Futterkranzproben                                           22.7.2021


Hallo Imkerfreunde/innen,

 die Honigernte steht an bzw. ist schon gelaufen, nun muss etwas gegen die Varroamilbe  unternommen werden und das Winterfutter sollte an die Bienenvölker gegeben werden damit diese es noch verarbeiten und einlagern können.

 

Bei manchen von uns stellt sich nun folgende Frage:

Was mache ich mit den vielen neuen Völkern? Vielleicht im Frühjahr verkaufen oder mit den Völkern wandern?

 

Um Völker zu verkaufen oder damit zu wandern benötigt man die Bescheinigung einer negativen Futterkranzprobe, also ein Gesundheitszeugnis für die Bienenvölker!

 

Diese Futterkranzproben werden grundsätzlich von unseren Vereinsmitgliedern, die sich zu ausgebildeten Probennehmern weitergebildet haben, in Zusammenarbeit mit den Imkern und dem Veterinäramt gezogen.

 

Der Kreisimkerverein Verden, der aus den Imkervereinen Achim e.V. und Imkerverein Verden e.V. besteht, stellt alljährlich für seine  Mitglieder den Antrag auf finanzielle Förderung dieser Proben bei der Landwirtschaftskammer Hannover!

 

Vorbehaltlich der Genehmigung dieser beantragten Zuschüsse kostet eine Futterkranzprobe (12 Völker) den Imker erfahrungsgemäß dann 8 - 10 €.

Dieser Betrag wird jedem, der eine Probe in Auftrag gegeben hat, mit der Jahresrechnung berechnet.

 

Ab September, nach vorliegen der Förderzusage, werden unsere Probennehmer Kontakt zu den Imkern aufnehmen, die ihre Völker beproben lassen möchten, um den Termin abzusprechen.

 

Wenn alle Proben gezogen sind, werden sie über das Veterinäramt zur Analyse gegeben.

Das Veterinäramt bekommt dann im Folgenden Frühjahr die Ergebnisse übermittelt und informiert den Imker, wenn die Probe positv war, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Alle negativen Ergebnisse werden nicht weiter an die einzelnen Imker kommuniziert. Der Imkerverein bekommt die Information, dass die Ergebnisse vorliegen und gibt diese Information an die Imkerschaft weiter.

 

Darauf hin kann man auf Anforderung beim Veterinäramt ein Gesundheitszeugnis erhalten. Das kostet dann 20,00€.

 

Wer möchte das von seinen Bienenvölkern Futterkranzproben gezogen werden sollen Meldung an Eckhard Jäger!

 

Unser Gesundheitsobmann wird dann die Probennehmer aufteilen zum Proben ziehen.

 

Die kostenfreien Monitoringproben sind von diesem Verfahren nicht betroffen und die betroffenen Imker/innen und Völker werden Zentral aus dem ganzen Kreisgebiet ausgesucht.

 

Die Imker die Ihre Bienenvölker in Bremen stehen haben ziehen die Futterkranzproben selbst und geben diese nach Absprache mit dem Bremer Veterinäramt dort kostenfrei ab.

 

>> hier findet ihr die Kontaktdaten von Eckhard

Aktualisiert am 9.1.2023

Anmeldung zu unserem Newsletter

 

Unser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen und enthält wichtige aktuelle Informationen und Informationen über die Änderungen auf unserer Webseite. Nach der Anmeldung erhaltet ihr eine E-Mail, in der ihr bitte durch Klicken eines Links euer Abonnement bestätigt.

Druckversion | Sitemap
© Imkerverein Achim e.V.